Generationsübergreifend besteht zwischen der Senioren Union und Jungen Union Herford Einigkeit, dass die Nachtabschaltung der Laternen aufgehoben werden muss.
„Seit Einführung der Nachtabschaltung wird über das Thema kontrovers diskutiert, aber die Abschaltung hat sich letztlich nicht bewährt“, fasst der kürzlich gewählte Vorsitzende der Jungen Union Herford, Axel Schulz, zusammen.  „Die dunklen Straßenzüge und die zumindest gefühlte Unsicherheit wirken auf Alt und Jung gleichermaßen bedrohlich“, so der Vorsitzende der Senioren Union Herford, Paul-Dieter Wiedemann.
„Es müssen intelligente Lösungen gefunden werden, um das Ziel zu erreichen. Die Umstellung auf LED-Leuchtmittel kann hierbei schon sehr hilfreich sein“ führt Axel Schulz weiter aus.
Beide sind sich einig, dass Finanzierungsräume gefunden werden müssen, damit auch das Ziel der Konsolidierung nicht aus den Augen verloren wird.