Löhne (LZ). Die heiße Phase des Bundestags-Wahlkampfes beginnt. Für den Wahlkreis 133, Herford-Minden-Lübbecke II, hat sie CDU-Kandidat Dr. Tim Ostermann mit der Vorstellung des »Team Ostermann« eingeläutet.

Den Wahlkreis 133 bilden der Kreis Herford und Bad Oeynhausen. Für die Kandidaten bedeutet Wahlkampf, viele Termine in sehr kurz Zeit absolvieren zu müssen. 50 Männer und Frauen jeden Alters wollen ihren Kandidaten unterstützen. »Wir haben alle ein Ziel. Wir möchten wieder einen CDU-Vertreter aus unserer Region im Bundestag haben«, sagte der Löhner Ratsherr Matthias Held. Er stellte den elterlichen Hof für diese Veranstaltung zur Verfügung.

Teamvorstellung

Dr. Tim Ostermann freute sich über die tatkräftige Unterstützung seines Teams: »Es ist wichtig zu wissen, dass man eine starke Mannschaft hinter sich hat, die mich wirklich sehr gut unterstützt.« Gleich an diesem Montag, 19. August, steht ein wichtiger Termin auf dem Programm. Zum gemeinsamen Sommerabend haben die CDU im Kreis Herford und die im Kreis Minden-Lübbekce zu einer Veranstaltung nach Hüllhorst eingeladen. Von 18.30 Uhr an ist Bundesfinanzminister Dr. Wolfgang Schäuble in der Ilex-Halle, Osterstraße 7, zu Gast. Einen weiteren promineten Gast erwartet die CDU am Donnerstag, 12. September. Um 11 Uhr wird David McAllister in der Wandelhalle in Bad Oeynhausen sprechen.

Das Besondere an seinem Team sei der Altersdurchschnitt. »Normalerweise übernehmen Mitglieder der Jungen Union die Aufgaben des Wahlkampfteams. Mir war es aber wichtig, dass alle Altersgruppen vertreten sind«, erklärte Dr. Tim Ostermann. Teamleiter Michael Schönbeck unterstützt seinen Wahlkreiskandidaten gerne: »Wir haben bereits Plakate aufgehängt. Es folgen Besuche in Firmen, an Schulen und auch am Bahnhof, um auch die Pendler zu erreichen. Wir wollen dort auftreten, wo auch die arbeitende Bevölkerung vertreten ist.« Dem Teamleiter gefällt bei dieser Arbeit besonders die Nähe zum Bürger. »Unser Team ist bis jetzt das größte Team, das einen Kandidaten unterstützt«, erklärte er. Gunthild Kötter, stellvertretende Kreisvorsitzende der CDU Herford: »Wir wissen alle, wofür wir das hier tun. Dr. Tim Ostermann kann uns am besten vertreten und ich hoffe, dass er unsere starke Stimme in Berlin wird.«

Der jüngste Helfer im Team ist gerade mal zwölf Jahre alt: Paul-Vincent Horst. Er half, in Rödinghausen Wahlplakate aufzuhängen. »Meine Tante ist sehr engagiert in der CDU und deshalb habe ich angefangen, mich über Politik zu informieren«, erklärte er.

Um die 150 Personen kamen zur Veranstaltung auf dem Hof in Gohfeld. Etwa 40 hatten zuvor eine Wanderung von dort zur Wandelhalle und zurück unternommen. Dort besuchten sie das Antiquitäten-Geschäft von Matthias Held und stärkten sich mit Snacks und Getränken.