Kreis Herford. Im Herforder Kreistag finden bislang Ausschusssitzungen nachmittags statt. Darin sah die Junge Union im Kreis Herford ein Problem für die Transparenz des Parlaments. „Welcher Arbeitnehmer kann es sich schon erlauben, Nachmittags als Gast an Ausschusssitzungen teilzunehmen?“, fragte der JU Kreisvorsitzende Michael Schönbeck.
Schönbeck warb daher zunächst in seiner eigenen Fraktion, der CDU, die Forderung nach einer Verschiebung der Sitzungszeiten in die Abendstunden zu unterstützen. In Vorstand und Fraktion traf diese Forderung auf breite Unterstützung. „Wenn wir mit dieser Verschiebung ermöglichen eine breitere Öffentlichkeit zu erreichen, dann ist das auf jeden Fall richtig.“ so der stellvertretende CDU Fraktionsvorsitzende Michael Kunst.
Auch in einem zweiten Punkt verspricht man sich von veränderten Sitzungszeiten Verbesserungen, so sollte ein Parlament im Idealfall einen Querschnitt der Gesellschaft abbilden, „Gerade aber für junge Menschen am Anfang ihrer beruflichen Tätigkeit ist es sicher nicht immer leicht seinem Arbeitgeber zu vermitteln, dass man am Nachmittag ins Kreishaus gehen muss.“, erläutert der JU Kreisvorsitzende weiter.
Nun hat man sich mit den anderen Fraktionen auf neue Sitzungszeiten des Kreistags für die Sitzungen ab Mitte 2014 geeinigt. So beginnen reguläre Ausschusssitzungen zukünftig um 17 Uhr und Kreisausschuss, sowie Kreistag zukünftig um 16 Uhr. „Die breite Mehrheit die sich für eine Verschiebung aussprach, zeigte auch wie sehr die Junge Union am Puls der Zeit ist.“ so Fraktionsvorsitzender Christoph Roefs.