Löhne. In der vergangenen Woche hatten die Mitglieder der Jungen Union Löhne die Möglichkeit, an einer Fraktionssitzung der CDU Löhne teilzunehmen. Von dieser Möglichkeit wurde am Montag rege Gebrauch gemacht. Thema der Sitzung war der Haushalt der Stadt Löhne. „Wir freuen uns über den Besuch der JU und bedanken uns für euer Interesse“, so CDU-Fraktionsvorsitzender Dr. Tim Ostermann am Ende der Sitzung. „Es ist eine interessante Erfahrung, eine Fraktionssitzung mal live zu erleben und zu sehen, wie sich eine Meinung auf demokratischem Weg findet“, erklärt Ann-Kathrin Wonsch, Vorstandsmitglied der JU Löhne. Am Mittwoch folgte dann der Besuch der Ratssitzung. „Die Reden der Fraktionsvorsitzenden zu verfolgen war interessant, auch wenn nicht jede Rede spannend und frisch war“, berichtet Sarah Köstring, Schriftführerin der JU-Löhne. „Ich freue mich, dass wir mit den Besuchen dieser beiden Veranstaltungen zwei rein politische Aspekte in unserem Programm haben“, so Christian Knollmann, Vorsitzender der JU Löhne. Sehr zufrieden zeigte sich Knollmann auch mit der Resonanz auf die Einladung: „Es ist toll, dass wir nicht nur Spaßveranstaltungen anbieten können, sondern auf Grund des bestehenden Interesses seitens unserer Mitglieder ebenso unserem politischen Bildungsauftrag nachkommen können.“ Besonders gefreut hat die Mitglieder der Jungen Union, dass CDU-Fraktionsvorsitzender Dr. Tim Ostermann in seiner Haushaltsrede noch einmal das von der JU erarbeitete Verbesserungskonzept zur Ausbildungsplatzbörse StepOne angesprochen hat und die Verwaltung explizit darauf hinwies, dass die maßgeblichen Veränderungen in der Durchführung der Ausbildungsplatzbörse nicht auf Initiative der Verwaltung, sondern auf die Ideen der Jungen Union zurückzuführen sind.