Am vergangenen Wochenende fanden die Bezirksversammlung und der Westfalen-Tag der Jungen Ostwestfalen-Lippe statt. Unter den etwa 100 Delegierten und Gästen waren auch zahlreiche Mitglieder der Jungen Union im Kreis Herford. „Es ist gut und wichtig, dass wir Ostwestfalen uns regelmäßig treffen und austauschen“, bemerkte Florian Dowe, Kreisvorsitzender der Jungen Union im Kreis Herford. Neben der Rede des CDU-Landesfraktionsvorsitzenden Karl-Josef Laumann standen Antragsberatungen und der Erfahrungsaustausch auf der Tagesordnung der jungen Christdemokraten. Besonders die Anwesenheit des Umweltausschussvorsitzenden Friedhelm Ortgies bot den anwesenden Delegierten die Möglichkeit auch die Position der Jungen Union in Bezug auf die Dichtheitsprüfung zu beziehen. „Wir hoffe, dass auch der Umweltausschuss dem gefassten Beschluss des Wirtschaftsausschusses in der kommenden Sitzung bestätigt“, stellte Florian Dowe gegenüber Herrn Ortgies fest. „Die Dichtheitsprüfung in der jetzigen Form ist ein Fass ohne Boden und muss wenn überhaupt bundeseinheitlich geregelt werden“ fügt Dowe abschließend hinzu.