Löhne. Am vergangenen Wochenende veranstaltete die HSG Löhne-Obernbeck ein Beach-Handball-Turnier. Auf dem Festplatz am Freibad gingen 22 Teams im Sand auf Trophäenjagd. Vier Mannschaften aber reichte selbst das nicht: Sie probierten sich beim kraftvollen Dreikampf und legten sich sogar mit einem Lkw an. Eines dieser vier Teams bildeten die jungen Nachwuchspolitiker der Jungen Union Löhne. Beim Kraftdreikampf traten sie in drei Disziplinen gegen ein Team der CDU Löhne und zwei weitere Teams an. So galt es ein leeres 30l Bierfass mit einem Arm so lange wie möglich in der Luft zu halten. Danach folgten Tau ziehen und LKW ziehen. Leider reichte es für die Löhner JU nicht zum Sieg in der Gesamtwertung. „Natürlich hätten wir uns über das 30l Siegerfass gefreut, aber in erster Linie ging es uns um den Spaß. Und den hatten wir.“, so Christian Knollmann, Vorsitzender der Jungen Union Löhne. Auch das Team der Löhner CDU war gegen die durchtrainierten Handballer ohne Chance. Dennoch gingen die Teilnehmer der Union-Teams nicht leer aus. Für die Plätze zwei und drei erhielten die acht Teilnehmer Getränkegutscheine, welche nach der sportlichen Betätigung für Kaltgetränke eingelöst wurden. „Die Veranstaltung war eine runde Sache. Im nächsten Jahr holen wir das Fass.“ so Dr. Tim Ostermann, Fraktionsvorsitzender der CDU im Rat der Stadt Löhne, mit einem Augenzwinkern.