Im Rahmen der 860-Jahrfeier des Ortsteil Löhne-Ort fand am 13. Juni 2010 das erste Mal ein großer Festumzug durch den Löhner Ortsteil statt. Unter den unzähligen Vereinen, Gruppen und Teilnehmern beteiligte sich auch die Junge Union Löhne mit mehr als 20 Personen am Umzug. "Es ist toll wie viele aktive Gruppen das gesellschaftliche Leben eines Ortsteils prägen. Das wir als Junge Union unseren Teil dazu beitragen ist doch selbstverständlich", so der Vorsitzende der Jungen Union Löhne, Florian Dowe. Neben Fußballvereinen und Landwirtschaftsverbänden war die Gruppe der Jungen Union eine der größten Gruppen bei diesem Umzug. "Wir sind ein tolles Team und setzen uns für unsere Stadt und Ortsteile ein. Ein Umzug ist mal etwas anderes und eine gute Möglichkeit der Öffentlichkeit zu zeigen, wie stark wir sind. Ich hätte auch von den Jusos oder der Grünen-Jugend eine Beteiligung erwartet, aber von denen hat man leider nichts gesehen. Da sieht man einfach wem etwas an seiner Stadt liegt und wem nicht", so Dowe abschließend.