Auch in diesem Jahr nahmen wieder einige junge Christdemokraten aus dem Kreis Herford an der alljährlichen summerju der Jungen Union NRW in Düsseldorf teil. Dieses Treffen von Vertretern der Jungen Union aus Nordrhein-Westfalen fand diesmal seinen Auftakt in einem gemeinsamen Wirtschaftskongreß der Mittelstandsvereinigung und Junger Union, welcher sehr hochkarätig besetzt war, insbesondere auch mit dem Bundeswirtschaftsminister Karl Theodor zu Guttenberg, der die Veranstaltung mit einer beindruckenden Rede eröffnete. Im Mittelpunkt der Veranstaltung stand die Soziale Marktwirtschaft mit der sich die Teilnehmer dann auch in verschiedenen hochkarätig besetzten Fachforen befaßten unter anderem auch mit der nordrheinwestfälischen Wirtschaftsministerin Christa Thoben und dem ehemaligen Herforder Bundestagsabgeordneten Dr. Reinhard Göhner. Nach dem Wirtschaftskongreß fanden noch Seminare im Rahmen der summerJu von denen sich eines beispielsweise auch mit der Rolle des Staates in der Krise beschäftigte, also insbesondere auch mit aktuellen Fragen rund um Opel und Arcandor. Jörg Haferkorn, Herforder Kreistagskandidat resümierte „Es war wiedereinmal eine sehr gute Veranstaltung die diesmal besonders gut besetzt war, vor allem unseren Wirtschaftsminister zu Guttenberg zu treffen war allein schon die Reise wert. Und das Thema ist auch von entscheidender Wichtigkeit gerade in der jetzigen Zeit, denn wir müssen all den Versuchen offensiv entgegentreten, die die Marktwirtschaft schlecht reden wollen. Die soziale Marktwirtschaft war nicht nur zu Zeiten Ludwig Erhards ein Erfolgsmodell, sie ist es gerade auch heute und mit den richtigen Weichenstellungen und der von zu Guttenberg auch eingeforderten Zuversicht, wird Deutschland auch den Weg aus der derzeitigen Krise meistern."