Löhne. Am vergangen Samstag war die Junge Union zu Gast in den Löhner Dorfstuben, um nach zwei Jahren einen neuen Kreisvorstand zu wählen. Angela Thiele wurde in ihrem Amt als Kreisvorsitzende bestätigt.

In den letzten zwei Jahren hat sich die Junge Union im Kreis Herford als wichtiger Aktivposten der politischen Arbeit im Widukindkreis herausgestellt. Unter der Leitung der bis Dato amtierenden Kreisvorsitzenden, Angela Thiele, hat die JU wichtige Akzente in der politischen Diskussion im Kreis gesetzt. „Die Themenschwerpunkte Integrations- und Energiepolitik haben bedeutende Themen unserer Zeit angesprochen und zeigen, wie nahe die JU am Puls der Zeit ist.“ resümierte Thiele.
Aufgrund dieser inhaltlich starken Arbeit und den zu verbuchenden Erfolgen wie der Ehrung zum zweitbesten Kreisverband in NRW 2006 oder als Ausrichter der SummerJU, hat sich Angela Thiele am 15. September nochmals zur Wahl gestellt und wurde von der Kreisversammlung deutlich in ihrem Amt bestätigt. Mit einem neuen und engagierten jungen Team wird sie für zwei weitere Jahre die Geschicke der Jungen Union im Widukindkreis leiten.
„In der Zukunft werden wir uns intensiv mit der Kommunalwahl 2009 beschäftigen. Denn wir wollen die Räte verjüngen und den Gestaltungsanspruch unserer Generation geltend machen! Das heißt, wir werden unseren jungen politischen Nachwuchs gezielt auf eine mögliche Ratskandidatur vorbereiten und unsere Interessen in der CDU vertreten,“ gab Thiele eine Zielrichtung der JU vor. Weiterhin will sich der neue Kreisvorstand ausführlich mit den Themen Bildung, Wirtschaftsförderung und Demografie auseinandersetzen und den Erfolg der letzten zwei Jahre fortführen. Der neue Vorstand besteht aus Angela Thiele (Vorsitzende – Herford), den Stellvertretern Torben Maier (Vlotho) und Götz Frommholz (Enger-Spenge), Schriftführer wurde Florian Dowe (Löhne) und Linda Saak (Vlotho) bekleidet das Amt der Pressereferentin. Als Beisitzer wurden Lars Breder (Herford), Sandro Bohm (Bünde), Christian Knollmann (Löhne), Torge Lüdkemeier (Vlotho), Theresa Nietsch (Enger-Spenge), Michael Schönbeck (Enger-Spenge), Stefan Schreck (Löhne), Maik Surenbrock (Kirchlengern) und Meike Voßmerbäumer (Herford) gewählt.