Düsseldorf. Die Junge Union im Kreis Herford besuchte im Rahmen ihrer Klausurtagung die Landeshauptstadt und informierte sich über die Perspektiven der Schwarz-Gelben Landespolitik.

Als die 20 JUler am 01. September zur Klausurtagung in Düsseldorf anreisten, hatten sie großes vor. Kurz vor der nahenden Mitgliederversammlung, die das Ende der laufenden Legislaturperiode des Kreisvorstandes darstellt, wollten sich die jungen Christdemokraten auf ihrer Klausurtagung über aktuelle politische Themen informieren, um Anreize für zukünftige Themenschwerpunkte zu finden.
Thomas Jarzombek, Sprecher der Jungen Gruppe im Landtag, und Lutz Lienenkämper, wirtschaftspolitischer Sprecher der CDU-Fraktion, lieferten mit ihren Referaten und den anschließenden Diskussionen wertvolle Perspektiven für die Herforder JUler. „Es ist schön, dass wir die Möglichkeit bekommen haben, uns direkt vor Ort mit jungen Politikern auszutauschen. Die positive Entwicklung in NRW täuscht jedoch nicht darüber hinweg, dass noch viel zu tun ist. Wir werden im neuen Kreisvorstand dort weiter machen, wo wir aufgehört haben: Aktiv und inhaltlich stark werden wir weiterhin die Zukunft des Kreises Herford mit gestalten!“ resümierte Angela Thiele, Kreisvorsitzende der JU, die Klausurtagung.
Am 15. September wählt die Kreisversammlung der Jungen Union im Kreis Herford einen neuen Kreisvorstand, für den Angela Thiele mit ihrem Team für eine zweite Legislaturperiode kandidieren wird.