Herford. Junge Union feiert im MARta-Cafe und lässt das Jahr 2006 ausklingen. JU Vorsitzende Angela Thiele skizziert den Kurs für 2007.

Der Tradition entsprechend ließ die Junge Union Kreis Herford auch das Jahr 2006 mit einer gemütlichen Weihnachtsfeier ausklingen und blickte zugleich auf kommende Aufgaben in 2007.

Das Cafe in der MARTa sorgte trotz milder Temperaturen für das richtige Weihnachtgefühl und die 60 jungen Christdemokraten fühlten sich sichtlich wohl. Angela Thiele zeichnete wie letztes Jahr den erfolgreichsten Stadtverband und Mitgliederwerber aus. Dabei konnte die JU Herford als Stadtverband mit dem meisten Mitgliederzuwachs den Siegespokal mit nach Hause nehmen. Als erfolgreichster Mitgliederwerber wurde der Spenger Kreistagsabgeordnete und JU Stadtverbandsvorsitzende Götz Frommholz ausgezeichnet. „Es ist für mich sehr wichtig, den Einsatz meiner JUlerinnen und JUler zu würdigen. Denn schließlich ist es den aktiven Mitgliedern zuzuschreiben, dass wir als JU Kreis Herford der einzige wachsende Kreisverband in OWL sind.“ Kommentierte Thiele die Auszeichnungen. Neben den vielen Kreis-JUlern kam auch der neue Landesvorsitzende der JU, Sven Volmering, der Einladung von Angela Thiele nach und referierte über seine neuen Aufgaben als neu gewählter Landesvorsitzender.
Aber nicht nur die Ereignisse und Erfolge des letzten Jahres standen im Mittelpunkt der Weihnachtsfeier, auch kommende Aufgaben und Projekte wurden angesprochen. So möchte die Kreisvorsitzende nächstes Jahr die Themenreihen Integrations-, Bildungs- und Energiepolitik weiter fortführen und um neue Themenschwerpunkte erweitern. „In dem nächsten Jahr wollen wir uns zusätzlich mit dem Thema Kultur im Kreis Herford auseinander setzen. Aber auch Themenkomplexe wie Demographie und Ausbildung sollen weiterhin Schwerpunkte in der inhaltlichen Arbeit der JU bleiben.