Junge Union im Kreis Herford ausgezeichnet

Oelde. Auf dem NRW-Tag der Jungen Union am vergangenen Samstag wurde die JU Kreis Herford prämiert.

Der diesjährige NRW-Tag der Jungen Unon war für den Kreis Herford ein besonderes Ereignis. Neben der Bundes- oder Landespolitik war vor allem die Prämierung als zweitbester Kreisverband, die die Kreisvorsitzende Angela Thiele strahlend entgegennehmen durfte, von besonderem Interesse für die Herforder Teilnehmer. „Ich freue mich ganz besonders, dass ich diesen Preis für meinen Kreisverband mit nach Hause nehmen darf. Meine JUlerinnen und JUler haben das letzte Jahr sehr hart gearbeitet und es ist eine tolle Geste vom Landesvorstand, dass wir als einer der kleinsten Verbände so hoch ausgezeichnet werden.“ sagte Thiele. Der zweite Platz ist die höchste Auszeichnung, die der Jungen Union in ihrer Geschichte im Kreis Herford bis Dato verliehen wurde und nur die Großstadt Köln war nach Meinung der Jury besser. Eine beachtliche Leistung.Seit der Wahl von Angela Thiele zur Kreisvorsitzenden setzt die Junge Union aus dem Widukindkreis im Besonderen auf inhaltliche Arbeit. Mit ihren drei Schwerpunkten zur Integrations-, Energie- und Bildungspolitik konnte die Herforder JU die Jury überzeugen und das Feld hinter sich lassen. Auch der Mitgliederzuwachs von circa 20% ist ein Beweis für die gute Arbeit der hiesigen JU.